Staffel 7, Folge 1: Die erste Selbstproduzierte

Da sind wir wieder! Wir haben ein neues Studio, eine neue Anrufbeantworter-Nummer (030/50154754) und einen neuen Produzenten: Die Übermedien GmbH! Dafür darf sich Sarah jetzt offiziell Executive Producer nennen.

Eingeweiht wurden die neuen Räume von der wunderbaren Jasna Fritzi Bauer, der Hauptdarstellerin von „Rampensau“ und Christian Ulmens zeitweiliger Freundin in „Jerks“. Mit Benjamin von Stuckrad-Barre hat sie im vergangenen Jahr den Podcast „Ja ja, nee nee“ gemacht.

Sie kam sehr kaputt von der Berlinale, arbeitete aber tapfer mit uns unseren Winterferien-Rückblick durch. Wir reden über alles, vor allem aber über „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ (RTL) und „Big Brother“ (Sat.1). Jasna empfiehlt außerdem „Hit and Miss“.


von rechts nach links: Sarah, Jasna, Stefan, Bambam

(Direktlink)

Eine Antwort auf „Staffel 7, Folge 1: Die erste Selbstproduzierte“

  1. Hallo,

    ich hörte gerade die neue Folge, als ich dieses Video bei youtube angezeigt bekommen hab.

    https://www.youtube.com/watch?v=l6YMGLbVMUg
    („Joko und Klaas: So faken sie ihre Videos | STRG_F“)

    Ich habe mich an die Folge erinnert in der ihr den Heißluftballon „prank“ mit Edin Hasanovic besprochen habt und, dass das echt sein muss und man das ja gar nicht versichern kann und so.

    In dem Video decken sie die ganzen Sachen ein bisschen auf.

    Vielleicht interessiert es euch ja. Macht weiter so mit der Show, auch wenn wir nicht immer alle Meinungen teilen.

    PS: Vielleicht wäre ja The Circle auf Netflix was für euch? Gutes reality tv. Und Love Is Blind. Netflix macht echt gute reality shows in letzter Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.