Staffel 7, Folge 10: Die, in der Katrin Bauerfeind auch ohne Hefe richtig was gebacken kriegt

Wir reden – endlich – über „Tiger King“ (Netflix) und über unsere Hausaufgaben „Casual“ (Prime) und „Beverly Hills 90210“ (TVNow). Und weil Katrin Bauerfeind so richtig ihre Hausaufgaben gemacht hat, gibt es von ihr gleich dreieinhalb solide, gut und ausführlich begründete Serientipps!

Hier geht’s zur Folge

Eine Antwort auf „Staffel 7, Folge 10: Die, in der Katrin Bauerfeind auch ohne Hefe richtig was gebacken kriegt“

  1. Hallo Sarah, hallo Stefan,

    BH90210 hab ich vor einigen Monaten schon „auf Dienstreise“ gesehen und ich befürchte, es macht keinen so dollen Unterschied, ob man’s auf Deutsch oder Englisch sieht. Allerdings finde ich das ganze Ding eher tragisch und traurig. Es ist absolut richtig, dass abgehalfterte Ex-Serienheld:innen hier versuchen, ihr abgehalftertes Ex-Serienheld:innen-Dasein ironisch zu brechen, aber sowas hab ich bei „Galaxy Quest“ wahrlich netter gesehen.

    Und wie so oft frage ich mich, wovon die alle heute überhaupt noch leben, jetzt so „in echt“? Und wie sie es dann noch schaffen, sich für teuer Geld diverse Körperteile/-stellen aufpumpen/straffen zu lassen?

    Shannen Doherty, die tatsächlich am glattgebügeltsten aussieht, hatte (wie ich bei people.com lese) kurz vor Beginn der Dreharbeiten die Nachricht bekommen, dass ihr Krebs wieder da ist. Das ist dann wirklich tragisch, dass erst ‚Dylan‘ und nun wohl auch ‚Brenda‘ mit kaum 50 den Planeten schon verlassen müssen.

    Mit diesem Wissen im Kopf wirkt die ganze Sendung umso mehr wie ein letztes, sehr verzweifeltes Auflachen angesichts schlimmer Umstände, die ihrerseits wiederum Stoff für eine TV-Serie böten.

    Um jetzt aber auch noch was Schönes zu schreiben: Kennt ihr die australische Sitcom „Hey Dad!“? Ich meine rausgehört zu haben, dass ihr beide nicht SO die Sitcom-Fans seid, aber diese Serie aus den 80er Jahren hat mich dermaßen begeistert und geprägt, dass ich Sprüche daraus bis heute in die Welt trage.

    Liebe Grüße und noch anderthalb frohe Ostertage,
    Stü

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.